Mit dem dritten Pick in der zweiten Runde (2.03) sicherten sich die Cleveland Browns Nick Chubb von den Georgia Bulldogs. Für diese spielte Chubb vier Jahre lang von 2014 – 2018.

Das vermeintliche Karriereende?

Der 10.10.2015 gilt als der wohl schlimmste Tag im noch jungen Leben des Nick Chubb. Gerade als er dabei war die Rekorde eines gewissen Herschel Walker, seines Zeichens einer der besten RB aller Zeiten, zu pulverisieren, passierte es. Eine grausame Verletzung beendete seine Saison und nicht wenige befürchteten, dass sie diesen jungen Ausnahme-RB nicht mehr auf dem Platz sehen würden.

Warum aber war Nick Chubb so außergewöhnlich? Anbei zwei Optionen, aus denen wieder ihr entscheidet, was euch mehr beeindruckt:

Option A

Saquon Barkley College Stats I Colleg  https   www.sports reference.com c - Im Spotlight Teil 4 - Nick Chubb

(via sports-reference.com)

Option B

Nick Chubb College Stats I College Fo  https   www.sports reference.com c - Im Spotlight Teil 4 - Nick Chubb

(via sports-reference.com)

Wenn man sich beide Profile ansieht merkt man: beide Jungs haben sehr gute Zahlen abgeliefert, aber Option B war sowohl in seiner Freshman Season, als auch in seiner Senior Season etwas besser.

Hier die Auflösung: „Option A“  ist niemand geringeres als Saquon Barkley, „Option B“ ist Nick Chubb.  Die etwas schlechteren Zahlen in seinem zweiten Jahr am College sind auf seine Verletzung zurückzuführen. Saisonübergreifend (2014-2015) lief er in 13 Spielen jeweils über 100 Yards, bis er jäh von jener Verletzung gestoppt wurde. Barkley gelang das in keinem seiner drei Jahre mehr als zweimal am Stück.

Athletisches Profil

FireShot Capture 192 Nick Chubb Player Profile A  https   www.playerprofiler.com nfl nick chubb  1024x391 - Im Spotlight Teil 4 - Nick Chubb

(via playerprofiler.com)

Ausgestattet mit einem BMI im 80%-Bereich ist er in der Lage, die Last einer Offense mit mehr als 25 Touches pro Spiel schultern zu können. Apropos „schultern“ – die 600 Pfund bei den Kniebeugen machen ihm nicht sooooo viele nach. Seine Schnelligkeit ist, gemessen an seiner körperlichen Wucht, überragend (89%-Bereich) und er bringt dafür noch eine ordentliche Beweglichkeit (54%) mit. Der Transfer vom Hütchenlauf auf den Platz gelingt ihm glücklicherweise sehr gut.  Das ist auch den Kollegen von Pro Football Focus nicht entgangen, wo er im „Missed Tackles forced“ Ranking  Nr. 2 unter allen Rookie-RB war – mal wieder vor Barkley.

IMG 27042018 172001 0 768x432 1 - Im Spotlight Teil 4 - Nick Chubb

(via profootballfocus.com)

Alles in allem ist sein 98%-SPARQ-x Wert wahnsinnig gut – arg viel besser geht es nicht mehr. Wäre er nicht mit Barkley in der gleichen Combine getestet worden, hätten sich die Medien auf Chubb gestürzt – berechtigterweise!

Situation in Cleveland und Fragezeichen

Die Situation in Cleveland ist dennoch nicht ganz rosig. Die Browns haben vor der Saison Carlos Hyde mit einem Drei-Jahres-Vertrag ausgestattet. Zwar können sie diesen relativ günstig nach der Saison wieder cutten, aber eben erst NACH der Saison. Mindestens in Jahr eins muss er sich noch die Touches mit Hyde teilen, dafür ist ihr Profil insgesamt zu ähnlich. Duke Johnson wird ihm nicht so sehr in die Quere kommen, dieser gilt als Spezialist für Pass-Situationen, was nicht Chubbs ausgemachte Stärke ist. Grundsätzlich haben die Browns auch nach dem Verlust von Joe Thomas eine gute Offensive Line, die sich auch nochmal mit 2nd Round pick Austin Corbett verstärkt haben. Dennoch gibt es noch genügend Zweifler an Chubb, die erst einmal sehen wollen, wie er mit der Belastung in der NFL nach seiner Verletzung zurecht kommt.

Fazit

Die Zeit wird zeigen, wo er in der NFL steht, es deutet aber sehr viel darauf hin, dass hier ein 1000-Yard RB in den Startlöchern steht. Athletik, College-Production und Draft-Kapital sprechen klar für ihn. Die Browns sind sehr überzeigt gewesen, dass sie ihn mit ihrem insgesamt vierten Pick gedraftet haben und vor ihm nur die RB Barkley, Penny und Michel vom Board gegangen sind. Viele Fantasy-Spieler haben aber eher das Ende der letzten College-Saison in Erinnerung. In diesen Spielen hatte Michel tatsächlich ein paar sehr gute Aktionen und weil uns der Rezenzeffekt immer wieder gerne einen Streich spielt, ist sich der ein oder andere noch nicht über das wahre Potenzial von Nick Chubb bewusst.

4d54948f131f3d5df9b663a106d7b92e?s=96&d=mm&r=g - Im Spotlight Teil 4 - Nick Chubb
Emin

Buffalo Bills seit Mitte 90er und Dynasty Fantasy Football forever. Lieblinge: Derrick Henry und Jerrick McKinnon.