In unserer #firstimpression Serie wollen wir euch einen Lagebericht über alle NFL Teams geben.

Free Agency steht vor der Haustür und auch der NFL Draft ist in nicht mehr allzu weiter Ferne.

Die damals noch Oakland Raiders haben 2019 vor allem mit der Posse um WR Antonio Brown sich in unseren Erinnerungen verewigt. Dabei haben sie mit einer 7-9 Saison gar nicht so schlecht insgesamt abgeschnitten. Allerdings ist der Point Differential von -106 vor allem Ausdruck mangelnder Effizienz.

Team-Rankings

    • #24 19,6 Points/Game
    • #12 363,7 Yards/Game
    • #13 118,3 Rush Yards/Game
    • #8 245,4 Pass Yards/Game
    • #5 O-Line Run Blocking
    • #6 O-Line Pass Protection

In allen relevanten Offense-Rankings sie die Raiders teilweise solide teilweise sogar gut. Es mangelt nur an der Ummünzung der vielen Yards in Punkte. Es gilt dabei aber zu bedenken, dass man das alles ohne einen außergewöhnlichen WR auf die Beine gestellt hat und Josh Jacobs später ausgefallen ist. Ausgestattet mit ordentlich Cap Space und zwei 1st-Round Picks sollten die Raiders im neuen Stadion die nächste Saison deutlich positiver gestalten können.

Roster Management

Cap Space, Draft Picks & Offensive Needs

MIt 51,6 Mio $ Cap Space befinden sich die Las Vegas Raiders auf #14 der NFL.

DRAFT PICKS

  • 1st Rd 12
  • 1st Rd 19 CHI
  • 3rd Rd 80
  • 3rd Rd 81 CHI
  • 3rd Rd 91 SEA
  • 4th Rd 111
  • 7th Rd 204

Alles andere als ein WR an 1.12 wäre sehr verwunderlich. Je nachdem wie die Tom-Brady-Geschichte ausgeht, wird man sich auch an anderer Stelle nach Anspielstationen im Passspiel umschauen.

Free Agents 2020

  • Jalen Richard, RB, 2-Jahre verlängert (2022) für 7 Mio $, 27
  • DeAndre Washington, RB, Unrestricted-FA, 27
  • Eric Tomlinson, TE, Unrestricted-FA, 28
  • Nathan Peterman, QB, Restricted-FA, 26
  • Mike Glennon, QB, Unrestricted-FA, 31
  • Dwayne Harris, WR, Unrestricted-FA, 33
  • Rod Smith, RB, Unrestricted-FA, 28
  • Isaiah Crowell, RB, Unrestricted-FA, 27
  • Keelan Doss, WR, Exclusive Rights, 24

Cut/Trade Kandidaten 2020

  • Trade: QB, Derek Carr. Die Wettbüros in Las Vegas sehen die Raiders als Brady-Jäger No1.

Fantasy Outlook 2020

QUARTERBACK

DEREK CARR│QB21│15,3 FP/game

Konservativ. So lässt sich das Spiel von Derek Carr am besten zusammenfassen.: +4000 Y bei 21 TDs, ohne Rushing Upside. Nicht wirklich schlecht, nicht wirklich gut. Ein Hinweis darauf, dass es mit einem verbesserten Receiver-Corps besser werden könnte ist sein True Passer Rating von 106,0 (#7). Gebt dem Mann mehr als nur Tyrell Williams und Keelan Doss, dann kann es auch besser werden.

FAZIT: HOLD

RUNNING BACK

Offene Carries

car 4 - #firstimpression 2020 LAS VEGAS RAIDERS

JOSH JACOBS│RB15│14,9 FP/game

Wenn man kein Über-Athlet ist und dennoch #3 in der NFL in Breakaway Run Rate (Runs über 15Y), dann lässt sich bedenkenlos festhalten: Josh Jacobs is #good at football.

Das Fatale an der Geschichte ist, dass Josh Jacobs ist in der Facette des Spiels unproduktiv, für die er noch vor dem Draft 2019 am meisten Lorbeeren eingeheimst hat: dem Passspiel.

Zwar wurde Jalen Richard um zwei Jahre verlängert, aber wir können realistisch festhalen, dass Jacobs 23,9% RB Target Share nach oben geht. Mit dem Abgang von Washington sehe ich sein Workload steigen, Jacobs ist ein klarer RB1.

FAZIT: BUY

WIDE RECEIVER & TIGHT END

Offene Targets und Air Yards

tar 1 - #firstimpression 2020 LAS VEGAS RAIDERS

TYRELL WILLIAMS│WR45│11,0 FP/game

64 targets/42 rec/651 recY/6 TD

Tyrell Williams ist das beste Beispiel dafür, dass manche WR einfach nicht für die No1-Rolle gemacht sind. Obwohl er gesetzt war, wurde er seiner Verantwortung von den Zahlen her nicht gerecht. Er bleibt effizient – wenn er den Ball fängt. 10.2 Y/Tar (#7) und 15.5 Y/Rec (#16) sind Ausdruck dessen. Hat allerdings eine Top10-Drop Rate von 9.4% (#9). Wie viel davon auf seine Verletzung nach Week 4 zurückzuführen ist, wird man sehen. Durch eine Plantasfasziitis außer Gefecht gesetzt und erst wieder Week 8 im Einsatz, konnte er nicht mehr an seine Week 1-4 Schnitt von 15,7 FP/G anknüpfen.

FAZIT: HOLD

ZAY JONES│3,5 FP/Game

46 targets/27 rec/216 recY/0 TD

Und das bei 69.3% snap share.

FAZIT: SELL

HUNTER RENFROW│WR52│10,3 FP/Game

71 targets/49 rec/605 recY/4 TD

Die Geschichte des WR, der irgendwie nicht wie ein NFL-Spieler aussieht. Wenn er sich als waterboy ausgeben würde, keiner würde sich wundern. Worüber sich aber viele wundern werden ist, wie Hunter Renfrow die Saison abgeschlossen hat:

hr - #firstimpression 2020 LAS VEGAS RAIDERS

https://www.rotoviz.com/nflstatexplorer/

Während die Saison unter dem Radar lief, explodierte er in den Wochen 16 und 17. Es waren seine Spiele mit den meisten Targets (9/g) und interessant ist auch, dass er in den Wochen mit ≥ 6 Targets auf einen Schnitt von 16,4 FP/G kommt.

Sollte seine Usage sich auf einem ähnlichen Weg wie nach Week 9 halten, dürfen wir eine sehr gute Saison von Hunter Renfrow erwarten.

OAK WR ms - #firstimpression 2020 LAS VEGAS RAIDERS

https://www.rotoviz.com/rotoviz-player-usage/

FAZIT: BUY

DARREN WALLER│TE6│13,9 FP/Game

117 targets/90 rec/1146 recY/3 TD

Was für eine Geschichte! Schon vor der Saison als „Breakout“ von Head Coach Jon Gruden angekündigt erfüllte und übertraf Darren Waller alle Erwartungen. 23,8% Target Share als TE ist der Stoff aus dem Fantasy-Football-TE-Märchen gestrickt sind.

Der einzige Nachteil an der Geschichte ist der, dass sich diese Saison in der Form sehr wahrscheinlich nicht wiederholen lässt, auch wenn er seine hohe drop rate von 6.0% (#2) verbessern wird.

FAZIT: SELL

DER REST

RB DeAndre Washington: machte seine Sache gut, als er zum Ende der Saison mehr workload bekam. HOLD

RB Jalen Richard: Yards/Touch-Monster. Upside ist durch Jacobs gedeckelt. HOLD

WR Keelan Doss: 45.9% Snap Share, die wahrscheinlich nicht mehr wird, wenn jetzt noch 1-2 WR das Team verstärken. HOLD

TE Foster Moreau: Super-Athlet, der zumindest in der Redzone oft gesucht wurde. BUY

 

4d54948f131f3d5df9b663a106d7b92e?s=96&d=mm&r=g - #firstimpression 2020 LAS VEGAS RAIDERS
Emin

Buffalo Bills seit Mitte 90er und Dynasty Fantasy Football forever. Lieblinge: Derrick Henry und Jerrick McKinnon.