WhatsApp Image 2019 09 10 at 20.06.23 1 - #dominationsheet Week 1

Harte monatelange Vorbereitung, um dann in Woche eins zu merken, dass man doch auf den ein oder anderen falschen Spieler gesetzt hat. Jetzt ist noch Zeit, das bereinigen zu können.
Meine Damen und Herren, das #dominationsheet Version 1/2019. Et voilà!

Buy-High: Terry McLaurin (WR)

Warum: Starting X-Receiver als Rookies haben es eher sehr schwer in der NFL. Er überzeugte auf Anhieb mit 93% snap share, 5 von 7 für 125 und einem TD – und dazu noch einem potentiellen 73-Yard TD catch, bei dem ihn Keenum überwarf. 4.35 Sek auf 40 Yards (98%-Bereich) zeigen wie schnell er ist und mit einem catch radius im 76% Bereich fängt er auch die nicht ganz so genau geworfenen Pässe. Dazu kommt: er hat mit Haskins zusammen im College gespielt, es wird eher besser denn schlechter mit der QB-WR-chemistry.
Eure Argumente: ist immer noch ein Rookie, Keenum war nicht immer so gut.
Preis: Jeden 2nd, den er nimmt. Ein 2020 1st rounder ist (noch) zu viel.

Buy-Low: Christian Kirk (WR)

Warum: 12 targets, was einer 22,2% target share  – damit wäre er WR25 in 2018 gewesen. Wir spielen im Hier und Jetzt, aber wir wollen auch die Zukunft nicht vergessen. Und als full-time Slot-WR sollte Kirk spätestens nächste Saison übernehmen. Die Cardinals sind per Nextgenstats 73% (2018 NFL-Schnitt 12%) der Zeit gegen DET in 10-personnel (4WR) aufgelaufen.  Für die Zukunft heißt das, dass seine targets aus dem Slot gewährleistet sind, die eine höhere catch rate versprechen.
Eure Argumente: nur 4 catches für 32 Yards
Preis: late 1st. Wir wollen nicht übertreiben.

Sell-High: Adam Thielen (WR)

Warum: Seitdem die Vikings Kevin Stefanski als neuen OC verpflichtet haben, haben sie sich zu einem run-heavy Team entwickelt. Weniger Pass-Attempts bedeutet weniger Targets für die Receiver, was vor allem für Thielen, der in Sachen Air Yards wesentlich stärker ist als in YAC, entscheidend ist. Man hat es aber auch schon vorher beobachten können. Schauen wir uns die Saison in 2 Hälften an: Woche 1 bis Woche 8: 74 Catches für 925 Yards und 6 TD. In 6 von 8 Spielen über 100 Yards. Woche 9-17: 39 Catches für 448 Yards und 3 TD und in den 9 Spielen nur 1x über 100 Yards. Auch in Woche 1 in dieser Saison hat er lediglich 3 Catches für 43 Yards verbuchen können. Einer seiner Catches war ein TD und der kaschiert seine Punktzahl von 11,8, die auf den ersten Blick solide erscheint. Zudem ist er bereits 29 Jahre alt und eher am Ende seiner Prime. Einige Fantasy-Spieler dürften ihn immer noch als Borderline WR1 sehen. Solltet ihr ihn für diesen Preis verkaufen können, tut es!
Eure Argumente: Stabilster WR einer guten Offense durch hohes Volume. TD-Upside vorhanden. No-Brainer jede Woche.
Preis: Early/mid 1st + mid 2nd

Special Tip (2QB/TE/SF/TEprem): Gardner Minshew (QB)

Die Saison der Jaguars schien vorbei bevor sie begonnen hat: Heilsbringer Nick Foles verletzte sich im ersten Viertel und wurde von einem 6th-Round-Rookie ersetzt. Doch Gardner Minshew überraschte alle. 22 Completions bei 25 Versuchen (88% Completion rate) bei 2 TD und 1 INT bescherten ihm ein überragendes QB-Rating von 122.5. Dass am Ende trotzdem eine Niederlage gegen starke Kansas City Chiefs zu Buche stand, geriet da beinahe zur Nebensache. Für alle von euch, die Bedarf auf der QB-Position haben (vielleicht hat euch ja auch das Luck-Retirement oder die Foles-Verletzung kalt erwischt) ist er der perfekte Ersatz. In SuperFlex- oder 2QB-Ligen einen Starter auf dem Waiver Wire zu finden geschieht äußerst selten. Daher solltet ihr euch auch nicht zieren, auf ihn zu bieten. Mindestens 50% eures FAAB könnt ihr hier ganz entspannt setzen und auch 100% nimmt euch niemand übel!

Contender target: Desean Jackson (WR)

Die Eagles haben underneath alles was das Herz begehrt: Jeffrey, Ertz, Goeddert, Sproles und jetzt auch noch Sanders. Was ihnen aber seit dem Abgang von D-Jax gefehlt hat, war ein WR wie… D-Jax!!! Auf einer Go-Route hält ihn kaum ein CB und das hat am Wochenende Josh Norman schmerzvoll erfahren dürfen. Hierzu eine kurze, aber bestätigende, Auflistung der schnellsten Spieler aus week1:

  1. Saquon Barkley: 21.8 MPH (miles per hour)
  2. Malcolm Butler: 21.5 MPH
  3. DeSean Jackson: 21.4 MPH (als 32-jähriger!)

Zugegeben: eine gute Prise revenge-game-Motivation gegen den ehemaligen Arbeitgeber hat in dieser Leistung sicher auch eine Rolle gespielt und stellt nicht den Floor dar, wenn es um die wöchentlichen Zahlen geht. Wenn du ihn aber für einen late (!) 2nd/3rd bekommst und auf WR/Flex noch ein wenig Bedarf hast, heißt es zugreifen.

Und jetzt: viel Erfolg bei der Umsetzung!

4d54948f131f3d5df9b663a106d7b92e?s=96&d=mm&r=g - #dominationsheet Week 1
Emin

Buffalo Bills seit Mitte 90er und Dynasty Fantasy Football forever. Lieblinge: Derrick Henry und Jerrick McKinnon.