In diesem Blog wollen wir uns mit möglichen Bounce Back Kandidaten der diesjährigen Saison beschäftigen.

In jeder Folge picken wir uns drei Spieler raus, die unserer Meinung Kandidaten für eine Bounce Back Saison sind und mögliche Kandidaten für den „Comeback Player of the Year“

In der letzten Folge hatten wir uns den Wide Receivern gewidmet, in dieser Folge wollen wir uns die Quarterbacks genauer anschauen.

Gerade in 2 Quarterback Ligen, können diese Quarterbacks eine enorme Hilfe sein und werden günstig(er) zu haben sein.

Eli Manning, New York Giants

Verbannt auf die Bank. Kritiker sagten bereits das Karriere Ende von Elli Manning voraus. Doch mit dem Trainerwechsel holte sich auch Elli seine Starting Position zurück. Dieser hatte er an Geno Smith in Week 13 verloren.  Mit 427 Yards und 28.1 Fantasy Punkten lies er dann in Woche 15 gegen Philadelphia sein können wieder aufblitzen. Danach folgten zwei durchwachsende Spiele zum Ende der Saison mit 263 Yards sowie 132 Yards. Lag es nun am fehlenden Spielermaterial und der Verletzung von OBJ, das Eli nicht an seine Glanztage anschließen konnte? Oder ist er tatsächlich einfach nicht mehr gut genug?  Man wird es in der neuen Saison sehen. An der Qualität wird es diesmal nicht scheitern. OBJ wird nach seiner Verletzung zurück erwartet. Sterling Shepard hatte seine Breakout Saison. Mit Evan Engram verfügt man über einen der talentiertesten jungen TE der Liga. Und im Draft sicherte man sich noch Barkley. Wir glauben Eli Manning hat noch 1-2 erfolgreiche Saisons im Tank und kann zu einem Steal in den Late Rounds werden.

Matt Ryan, Atlanta Flacons

In unserem Beitrag „Die Wertigkeits eines Quarterbacks…“ zeigten wir Euch wie man einen Late QB mit Value finden kann. Hier schaut man sich einfach die Touchdown Zahlen des letzten Jahres gegen den Durchschnitt der letzten 5 Jahre an. Nach einer unglaublichen Saison 2016 in der Matt Ryan 38 Toudchdowns warf und als QB3 die Saison abschloss, schaffte er es vergangene Saison gerade einmal auf nur 20 Touchdowns. In seinen letzten 5 Saisons davor, kommt er auf einen Durchschnitt von 29 Touchdowns. Somit ist Matty Icy Ryan ein ganz klarer Bounce Back Kandidat in 2018. Seine Offense wurde noch durch Calvin Ridley ergänzt. Aufgrund seines recht hohen Alters von 23,5 Jahren bringt er im Vergleich zu anderen Rookies eine enorme Erfahrung in Bezug auf das Laufen von Routen mit. Somit stellt er ein weiteres Target neben der arrivierten Wide Receivern Jones und Sanu da. Wir sind uns sicher Matt Ryan wird seine Touchdown Quote deutlich erhöhen und kann wieder zu den TOP 10 Quarterbacks der Liga aufschließen.

Derek Carr, Oakland Raiders

Er galt bei vielen Fantasy Spielern als das Target in der 2017 Saison. Man sagte Ihm eine TOP 10 QB Platzierung voraus, manche gingen sogar weiter und sprachen Ihm TOP 5 Qualitäten zu. Die Realität sah anders aus. In der Fantasy Gemeinde belegte er am Ende Platz 20 und übrig blieb den ein oder anderen enttäuschten Fantasy Spieler.  So verwundert es nicht, das er in vielen aktuellen Drafts verschmäht wird. Mit Jordy Nelson bekommt er ein gutes Red Zone Target an die Seite gestellt und auch Neuzugang Martavis Bryant trauen viele den Durchbruch in Oakland zu. Nicht zu vergessen Amari Cooper, der selber von einer ebenso desolaten Saison kommt. Aber nun als WR1, sollte er der „Go-to-guy“ Mann für Derek Carr sein. Vieles spricht für eine Bounce Back Saison. Vor allem wenn man bedenkt, das Carr in Woche 4 sich eine Wirbelverletzung zuzog. Zwar fehlte er nur 1 Woche, allerdings beeinträchtigte Ihn diese Verletzung die komplette Saison über. Eine Komponente die aber völlig unklar ist, ist Jon Gruden. Wird er wirklich das Laufspiel der 90er rausholen? Derek Carr ist günstig zu haben, birgt aber ein gewisses Risiko. Man sollte aber nicht seine überragend Saison 2016 vergessen. Auch er wird spät und somit günstig zu haben sein. Je nach Format ein Risiko, was man eingehen sollte.