Einleitung

In dieser deutschen DFS Football Preview werde ich euch erst einen Überblick über den Slate verschaffen und dafür werden wir einen Blick auf die Totals der Teams werfen. Dann werde ich euch einige meiner Lieblingsplays dieser Woche auf den einzelnen Positionen vorstellen. Spieler wie CMC, Adams und Kelce sind solche Studs, weshalb ich diese selten gesondert erwähnen werde. Die Reihenfolge der genannten Spieler spiegelt kein Ranking innerhalb der Positionen wider.
Die hier aufgezählten Picks sind keine Garantie für Erfolg, aber sollen euch helfen gute Lineups zu erstellen. Der Artikel ist allgemein gehalten und zielt nicht direkt auf ein bestimmtes Format oder einen Contest ab. Überlegt euch, ob das Lineup für den gewählten Contest passend ist!

Spieltagsübersicht

Diese Tabelle ist von mir selbst erstellt worden (Quelle: https://www.fantasylabs.com/nfl/vegas/ Stand: Samstag ). Die Totals sind von den Buchmachern (zum Beispiel aus Vegas) angesetzte Scores für die Spiele. In größeren Datenmengen sind diese sehr präzise, sonst würden die ganzen Buchmachern wohl auch sehr schnell pleite gehen. Anhand der Quoten und Totals können nun also Spiele ausfindig gemacht werden, welche bessere Fantasy-Performances ermöglichen!

nfl totals week11 - Week 11 DFS Preview

Der frühe Part des Slates sieht nicht nach vielen Punkten aus. Nur ein Spiel mit einem Total von 50+ und einige mit 43er. Die Bills und die Browns sind aufgrund großer Favoriten-Rollen aber für viele Punkte eingeplant. Der späte Part des Slates enthält mehrere gute Spiele und hohe Totals. Dallas/KC werden beide sehr beliebt sein und das zurecht. Das Spiel der Seahawks und der Cardinals hat auch ein großes Potenzial für viele Punkte und den Slate auf den Kopf zu stellen.
Es sind schon wieder einige Spieler out(z.B. Aaron Jones, Kamara, Cooper, Marquise Brown, Hopkins), welche großen Einfluss haben. Zudem sind Spieler wie Allen Robinson und Kyler Murray noch nicht entschieden und da gilt es abzuwarten welche News herauskommen.

 

Quarterbacks

1. Cam Newton 5.100$

Cam is BACK! Cam is a Scoring-Machine! Cam hat direkt in seinem ersten Spiel den Großteil der QB-Redzone-Touches und Short-Yardage-Situationen bekommen. Die Panthers bekommen mit dem WFT eins der Teams als Gegner, welche gegen den Pass sehr schwach sind. Dazu fehlen auch Sweat und Young. Diese Ausfälle könnten Cam auch mehr Zeit in der Pocket geben, sowie auch Räume für Läufe. Matt Rhule hat behauptet, auch P.J Walker würde Snaps als QB sehen, dies beunruhigt mich kaum, da Cam die wichtigeren Snaps sehen wird und auch viel mehr Upside hat. Für den Preis ist Cam ein sehr klares Cash-Play, doch auch in GPPs eine Option, obwohl in GPP ein Stack zu empfehlen ist.

2. Dak Prescott 7.200$

Dak in dem Spiel mit dem höchsten Total gegen eine der anfälligsten Defenses der Liga. Dazu noch relativ unterm Radar, da Mahomes nur 400 mehr kostet. Dak hat nach dem Spiel gegen die Broncos sehr stark gegen die Falcons gespielt und wird den Trend gegen die Chiefs in einem Shootout sicher fortsetzen können. Beide Offenses sind sehr stark und keine der Defenses wird mithalten können. Dies macht Dak zu einem sehr guten Play in GPPs mit möglichen Double Stacks. Auch in Cash ist er spielbar, doch würde ich diese Woche mit Cam gehen.

3. Tua Tagovailoa 5.500$

Tua bekommt es diese Woche mit einem Divisionsrivalen zu tun und darf gegen die Jets und Joe Flacco spielen. Tua, der wieder voll genesen sein sollte, ist hier als Punt und eher als Cash-Play zu sehen. Zum Beispiel falls einem die Rolle von Newton nicht sicher genug ist. Da es für GPPs diese Woche eher auf Spieler wie Wilson, Mahomes, Dak und die richtigen Stacks ankommen wird und Tua für Cash gegen die Jets einen soliden Floor bietet ist er rein für Cash eine Option.

Embed from Getty Images

Embed from Getty Images

Runningbacks

1. AJ Dillon 6.200$

Aaron Jones fällt aus und Dillon hat schon gegen die Seahawks direkt zeigen können, was er kann und was Fantasy-Spieler von ihm erwarten können. Er wird eine klare 3-Down-Rolle innehaben und LaFleur weiß wie Dillon einzusetzen ist. Der Preis bringt Dillon für Cash und GPPs in die Auswahl. In einem engen Spiel gegen die Vikings auf jeden Fall ein wichtiger Bestandteil für viele DFS-Lineups.

2. David Montgomery 5.500$

David Montgomery hat in seinem ersten Spiel zurück von der IR direkt den Großteil der Snaps gesehen und Herbert wieder Richtung Bench geschickt. In einem Spiel gegen die Ravens, welches meiner Meinung nach enger werden wird als vermutet, bekomm ich für diesen Preis eine sichere Anzahl an Touches und auch Scoring-Möglichkeiten. Für mich ist er sowohl in Cash, als auch in GPPs spielbar, wobei ich ihn in GPPs lieber mag.

3. Josh Jacobs 6.000$

Mit Jacobs nehme ich hier noch einen reinen GPP-Pick auf. Da Jacobs direkt unter Dillon und Conner sowie direkt über Gaskin, Monty und auch Ingram bepreist ist, wird er eher unterdurchschnittlich geowned sein. Dies ermöglicht Leverage zu den genannten und Zugriff zu einem Spiel mit einem 50+ Total.

Wide Receiver

1. Tee Higgins 5.400$

Ich hab die letzten Wochen wohl genug über Higgins geschrieben und der Preis hat sich nach der Bye-Week der Bengals kaum verändert, daher hier der obligatorische Tee Higgins Absatz. Ich werde keine weiteren Argumente als die letzten Wochen bringen. Tee Higgins ist in beiden Formaten ein gutes Play und besonders in Cash eins meiner liebsten Ziele.

2. Michael Gallup 4.200$

Eigentlich wollte ich Cooper hier als GPP-Play nennen. Nachdem Cooper am Freitag als out deklariert wurde, ist Gallup eins der klarsten Cash-Plays . Gallup hat letzte Woche, nachdem er von IR zurück kam, schon 41 von 62 möglichen Snaps gespielt und bei 35 Dropbacks von Dak 22 Routen gelaufen, sowie 5 Targets gesehen. Nun ist Cooper out und Gallup die Hauptanspielstation Outside. Lamb wird zwar wieder aus dem Slot kommen und Cedrick Wilson wird im Slot spielen, doch ist Gallup ein sehr gutes Value. Damit ist er in beiden Formaten ein gutes Play und besonders in Cash ein Core-Piece.

3. Darnell Mooney 5.100$

Im Normalfall versuche ich nicht 3 Spieler aus einer ähnlichen Preisregion zu nehmen, doch möchte ich Mooney hier als Pivot zu den beiden oben genannten mit aufnehmen. Da die Range 7+k sehr gut und auch gut zu analysieren ist, wird hier Fields Anspielstation Nummer 1 gelistet. Mooney darf gegen eine der schlechteren Pass-Defenses der Liga antreten. Allen Robinson ist doubtful und die Bears kommen aus der Bye und werden Fields weitere wichtige Trainingssnaps gegeben haben. Da die WR-Values so klar sind ist Mooney ein reines GPP-Play.

Embed from Getty Images

Embed from Getty Images

Tight Ends

Bei den TEs werde ich die Kittles, Kelces und Wallers nicht erwähnen, sondern mich mit euch auf die Suche nach wirklichem Value zu begeben.

1. Anthony Firkser 2.500$

Firkser blieb diese Woche lange unter meinem Radar, bis Swaim Freitag als out deklariert wurde. Firkser hat den Minimalpreis für einen TE und spielt gegen die Texans. Die Titans wollen gegen einen der Divisionsrivalen die Führung in der Division ausbauen und werden sicher keinen Schongang fahren. Firkser ist aufgrund seines Preises in beiden Formaten ein gutes Play.

2. Cole Kmet 3.400$

Da ich nicht beide von Marcs Streamern erwähnen wollte, entscheide ich mich hier für Kmet, da er in Cash eher in Frage kommt als Trautman. Marc hat schon alles erwähnt, was Kmets Rolle in der Offense und das Matchup betrifft. Dazu kommt ein akzeptabler DK-Preis. Ein Pick in Cash und in GPPs für mich diese Woche.

Defenses

Defense ist für mich der liebste Spot im Lineup, um Salary zu sparen, daher wird es hier selten teure Picks geben.

1. Cleveland Browns 3.100$

Aktuell tendiere ich dazu die Browns in Cash zu spielen. Dies wäre die teuerste Defense in Cash für mich diese Saison. Jared Goff ist doubtful und Tim Boyle wird als Starter gehandelt. Dazu kommt ein schlechtes Waffen-Arsenal der Lions und der starke Passrush der Browns. Das könnte grausam enden für die Lions .

2. Jacksonville Jaguars 2.300$

Dies ist eine reine GPP Überlegung. In Cash würde ich vermutlich eher mit den Jets oder den Panthers gehen, wenn mir das Geld für die Browns fehlt. In GPP hingegen gehe ich lieber mit der low-owned Defense gegen eine Offense, die schon wieder einen neuen RB hat. Ebenso haben die Jags mit Agnew einen der explosivsten Special-Teamer der Liga, welches mir in GPPs sogar Chancen auf Touchdowns mitbringen könnte. Dies ist reine Spekulation und keine Prediction.

Cash Core Week11 - Week 11 DFS Preview

Cash + Core

Hier links seht ihr 4 Spieler, die diese Woche in sehr vielen Cash-Builds vorkommen werden und für mich zum Core gehören. Diese Spieler sind aufgrund ihrer Rollen und zu erwartenden Ownership Teil des Cores.

Für GPPs solltet ihr überlegen, ob ihr alle dieser Spieler spielen wollt, da diese von vielen anderen auch gespielt werden und ihr euch in GPPs von der Masse abheben solltet. Dieses ist aber auch mit der richtigen Lineupconstruction und den hier genannten Spielern möglich, berücksichtigt dies!

Embed from Getty Images

Stack der Woche

Hier möchte ich euch meinen Lieblingsstack der Woche vorstellen. Ich vermute er wird eher underowned sein, also von weniger Leuten gespielt werden. Daher ist der Stack für mich eher in größeren Teilnehmerfelden und GPPs ein gutes Ziel. Ebenso stacken viele Leute meist nur einfach, also QB + WR oder QB + TE. Bei meinem Lieblingsstack stacke ich gerne doppelt, also QB + WR + WR oder auch QB + WR + TE, selten stacke ich einen RB mit dazu. Zu meinem Lieblingsstack gehört im Sinne des Game-Stackings auch meist ein BringBack dazu!

Ich habe die halbe, vielleicht sogar die ganze Bears Offense empfohlen, daher sind die wohl der klare Pick hier. Da ich eine Doppelnennung vermeiden möchte, werde ich hier aber die Bengals nehmen. Die Bengals spielen gegen die Raiders. In einem Burrow Stack mit Higgins und Chase, Mixon Boyd oder Uzomah ist es sehr gut möglich Renfrow, Jacobs oder auch Waller als Bringback zu spielen. Mit so einer Kombi hat man einige Spieler aus einem Spiel mit einem 50+ Total und kann dazu einige Spieler spielen, welche etwas Ownership mit sich bringen.

Ich wünsche euch allen ein erfolgreiches DFS-Wochenende!
Falls ihr etwas gewinnt mit meinen Picks oder noch Fragen habt meldet euch gerne auf Twitter bei mir!

IMG 20210226 WA0020 150x150 - Week 11 DFS Preview
Tobi

Braunschweig/ Lüneburg | Seattle Seahawks Fan seit der Onside Kick Recovery gegen die Packers 2014 | DFS und Dynasty