Einleitung

In dieser deutschen DFS Football Preview werde ich euch erst einen Überblick über den Slate verschaffen und dafür werden wir einen Blick auf die Totals der Teams werfen. Dann werde ich euch einige meiner Lieblingsplays dieser Woche auf den einzelnen Positionen vorstellen. Spieler wie CMC, Adams und Kelce sind solche Studs, weshalb ich diese selten gesondert erwähnen werde. Die Reihenfolge der genannten Spieler spiegelt kein Ranking innerhalb der Positionen wider.
Die hier aufgezählten Picks sind keine Garantie für Erfolg, aber sollen euch helfen gute Lineups zu erstellen. Der Artikel ist allgemein gehalten und zielt nicht direkt auf ein bestimmtes Format oder einen Contest ab. Überlegt euch, ob das Lineup für den gewählten Contest passend ist!

Spieltagsübersicht

Diese Tabelle ist von mir selbst erstellt worden (Quelle: https://www.fantasylabs.com/nfl/vegas/ Stand: Samstag ). Die Totals sind von den Buchmachern (zum Beispiel aus Vegas) angesetzte Scores für die Spiele. In größeren Datenmengen sind diese sehr präzise, sonst würden die ganzen Buchmachern wohl auch sehr schnell pleite gehen. Anhand der Quoten und Totals können nun also Spiele ausfindig gemacht werden, welche bessere Fantasy-Performances ermöglichen!

nfl totals week10 - Week 10 DFS Preview

In dieser Woche und zu diesem Zeitpunkt der Saison haben wir einige Ausfälle (Kamara, Chubb, Darnold, Claypool) und dadurch bedingt wirklich gute Value-Spieler. Aber auch noch einige Game-Time-Decisions, die den Slate auf den Kopf stellen können (Murray, Hopkins)

In dem Slate haben wir wieder einige klare Favoriten mit den Bucs, den Bills und den Cowboys, welche alle weiter aufs Gas drücken, wenn sie führen. Kein Grund sich da zusätzliche Gedanken zu machen. Einige Teams bleiben unter einem Total von 20 Punkten, das ist hier aber kein Grund pessimistisch zu sein. Einige der Spieler aus den Teams werden besonders in dem PPR-freundlichen Scoring von DK gut abschneiden und vielleicht auch in Garbage-Time was reißen können.

Quarterbacks

1. Dak Prescott 6.900$

Nachdem die Cowboys letzte Woche gegen die Broncos verloren haben, bekommen Dak und die Cowboys die Falcons zu Gast. Atlantas Defense ist auf keinen Fall oben in der Liga anzusehen und die Cowboys, insbesondere Dak, haben etwas zu beweisen. Bei den Cowboys kehrt Gallup wieder zurück und gibt Prescott eine weitere Anspielstation.  Dazu kommt, dass Dallas das höchste Total im gesamten Slate hat. Prescott ist aktuell einer von zwei QBs, die ich für Cash in Betracht ziehe. In GPPs muss man ihn auf jeden Fall mit zwei seiner Passempfänger stacken, da seine Ownership für mich zu hoch ist, um ihn einzeln zu spielen.

2. Jalen Hurts 6.500$

Seit 2 Wochen fehlt Sanders nun bei den Eagles und seitdem haben sie eine Vorliebe dafür ihr Spiel viel mehr über den Lauf aufzuziehen. Dabei fehlen leider nur Hurts die TDs, die ich in diesem Spiel neben dem bekannten Rushing Floor kommen sehe. Selbst als Denver letzte Woche die Cowboys dominiert hat, gab es im 4. Quarter noch genug Punkte für die Cowboys. Dies ist normalerweise eine Spezialität von Hurts, wobei ich von ihm diese Woche auch schon früher im Spielverlauf Punkte erwarte. In Cash ist er spielbar, doch würde ich eher Dak für 400 mehr bevorzugen und diese Woche sollte es kein Problem sein Salary zu finden. In GPP tendiere ich dazu Hurts mit einem Receiver zu stacken, da das Passvolumen nicht groß genug ist. Für einen Hurts-Stack sind Smith und Goedert die besten Ziele.

3. Trevor Lawrence 5.300$

In Cash ist die QB-Auswahl für mich auf Dak und Josh Allen beschränkt, daher gehe ich hier mit einem weiteren günstigen QB für GPPs. Lawrence hat noch nicht das gezeigt was sich viele von ihm erhofft haben. Doch sind Ansätze da und in Fantasy brauchen wir keinen perfekten QB, sondern nur einen der Punkte für unser Team macht.  Dies kann er und das auch über den Boden. In dieser Woche gegen die Colts sind die Jags klarer Underdog und werden sicherlich einem Rückstand hinterherlaufen, sodass sich genügend Gelegenheiten für Trevor bieten werden. In Stacks mit Trevor würde ich Agnew, Shenault, Jones oder auch Arnold als Optionen sehe. Wobei Shenault meist eher kaum Aufmerksamkeit von Trevor bekommt. In diesem Spiel bieten sich mit Pittman und JT gleich zwei der Colts Spieler als Bringback an.

Embed from Getty Images

Embed from Getty Images

Runningbacks

1. Mark Ingram 4.500$

Nachdem die Saints für Ingram getradet haben hatten wir jetzt mehrere Wochen ein klares Bild in dem Kamara ungefähr 2/3 der Touches gesehen hat und das andere Drittel Ingram bekommen hat. Nun ist Kamara out und Ingram wird vermutlich die Kamara-Rolle übernehmen und einer der Backup-RBs wird in die Ingram-Rolle schlüpfen.  In einer von Siemian geführten Offense wird es genügend Touches für Ingram geben, sodass Ingram eins der klarsten Cash-Plays diese Woche ist.

2. D’Ernest Johnson 4.700$

Wir haben vor ein paar Wochen schon gesehen, was wir von Johnson bekommen können, wenn er die Chubb-Rolle übernimmt. Zusätzlich zu Chubb fallen nun auch noch Felton und John Kelly aus, sodass Johnson der einzige RB im aktuellen Roster der Browns, die den Ball gerne und viel laufen, ist. In einer Liga und in dem Fantasy-Umfeld , in dem Volumen immer noch King ist sind Ingram und Johnson zwei der klarsten Cash-Plays seit langem. Für <5k sollten sie in fast jedem Cash-Build zu finden sein. In GPPs sollte bei beiden geschaut werden und ich würde empfehlen in GPPs maximal einen der beiden im gleichen Build zu spielen.

3. D’Andre Swift 6.800$

Diese Woche gibt es neben den beiden eben beschriebenen RBs auch einige teure RBs, die für Cash in Frage kommen und auch sonst viel Aufmerksamkeit und Ownership auf sich ziehen werden. Daher könnte die mittlere RB-Range etwas ignoriert werden und Spieler wie Fournette und Swift etwas weniger Ownership mit sich bringen als zu erwarten wäre. Swift hat eine klare Rolle als Passcatcher und in der Redzone, dazu fehlt Jamaal Williams diese Woche und Swift könnte noch ein paar mehr Touches bekommen. Swift ist sowohl in Cash als auch in GPP ein gutes Play.

Wide Receiver

1. Diontae Johnson 6.800$

Claypool ist nach Juju ebenfalls erst einmal out und Diontae wird vermutlich noch mehr Targets sehen als sowieso schon. Johnson sieht im Normalfall schon 10-12 Targets und könnte diese Woche 15 Targets gegen die Lions sehen. Diontae ist Big Bens liebste Anspielstation und hat diese Woche kaum Konkurrenz für die Targets. Daher ist Diontae für mich ein klares Cash-Play und auch in GPPs einsetzbar.

UPDATE: Big Ben ist out. Diontae ist trotzdem weiterhin ein gutes Play, mit Mason Rudolph under Center würde ich in Cash aber eher meinen Blick Richtung Evans, Godwin, Allen oder Pittman in der Region wenden. Des Weiteren werden wohl James Washington und Najee Harris am meisten von dem QB-Wechsel profitieren.

2. Mike Williams 6.600 $

Hier gehe ich mit Mike Williams als GPP-Play. Williams ist in einer Range mit Pittman, Evans und Diontae und wird daher kaum beachtet werden. Die Chargers spielen gegen die Vikings in dem Spiel mit dem zweithöchsten Total und Spiele der Vikings sind bekanntlich immer eng. Williams hat nachdem er die ersten Woche Keenan Allen outperformed hat ein bisschen nachgelassen. Nun darf er gegen die Vikings Defense, die auch nicht sonderlich sattelfest ist und Herbert bestimmt den ein oder anderen langen Ball werfen lässt.

3. Jarvis Landry 5.200$

In dieser Region hätte ich mich auch für Crowder, Beasley, Meyers oder Jeudy entscheiden können, möchte aber nochmal lieber Landry empfehlen. Letzte Woche in der ersten Woche nach OBJ hat Landry leider kaum Punkte gemacht, auch weil es einfach nicht benötigt wurde und bei den Browns fast alles geklappt hat. In einem Spiel gegen die Patriots wird sich Baker sicher auf seinen besten Receiver verlassen und Landry in allen wichtigen Situationen suchen. Ich bin aktuell eher der Meinung, dass Landry ein besseres GPP als Cash-Play ist, aber er ist in beiden Formaten spielbar.

Embed from Getty Images

Embed from Getty Images

Tight Ends

Bei den TEs werde ich die Kittles, Kelces und Wallers nicht erwähnen, sondern mich mit euch auf die Suche nach wirklichem Value zu begeben.

1.  Dan Arnold 3.500$

Auch diese Woche bediene ich mich bei Marcs Streamern. Bei Arnold kann ich mich komplett Marcs Argumenten anschließen, dazu kommt  zu der klaren Rolle und den Targets ein guter Preis für einen TE. Damit ist Arnold für mich besonders in Cash ein Target, aber auch in GPPs einsetzbar.

2.  Noah Fant 4.300$

Mit Noah Fant an dieser Stelle möchte ich ein für mich reines GPP-Play auflisten. Fant kommt von der Covid-Liste zurück und wird wieder starten. Nachdem Teddy B letzte Woche die Cowboys auseinandergenommen hat, kommen nun die Eagles, welche ein gutes Matchup für TEs sind. Die Eagles haben eine gute D-Line sind aber gegenüber Pässen über die Mitte anfällig. Diese Kombination und eine vermutlich geringere Ownership als die TEs in der gleichen Range( Freiermuth, Arnold, Schultz, Goedert) machen ihn zu einem gute GPP-Play.

Defenses

Defense ist für mich der liebste Spot im Lineup, um Salary zu sparen, daher wird es hier selten teure Picks geben.

1. Tennesse Titans 2.600$

Hier kann ich nun ein weiteres mal auf Marcs Streamer verweisen. Zusätzlich zu den von Marc aufgeführten Punkten haben die Saints diese Woche keinen Kamara zur Verfügung. Dies dürfte die von Siemian angeführte Offense schlechter machen und die Titans zu einem sehr guten Cash-Play. In GPPs sind die Titans auch eine Option, aber haben keine Priorität für mich in meinen Builds.

2. Detroit Lions 2.300$

Ich habe lange überlegt, ob ich vielleicht lieber eine Defense in der 2.8-3.4 Range empfehlen sollte, bin dann aber bei den Lions hängen geblieben. Dies ist der Fall, da ich es wie schon beschrieben bevorzuge Salary einzusparen und die Lions treffen diese Woche auf die Steelers, welche zwar Ebron zurückbekommen, aber auf Claypool verzichten müssen. Big Ben ist ebenfalls nicht mehr der sicherste in der Pocket und in seinen Würfen, dazu kommt ein verhältnismäßig geringes Gesamttotal in dem Spiel. Die Lions sind für mich auch in Cash spielbar, aber dort würde ich die Titans präferieren. In GPPs sind die Lions eher meine bevorzugte Defense.

 

UPDATE: BIG BEN IST OUT. Das sorgt natürlich für eine erhöhte Ownership bei der Lions Defense. In Cash sind nun die Titans und Lions gleich auf und ich würde nur bei genügend Salary zu den Titans gehen.

Cash Core Week10 - Week 10 DFS Preview

Cash + Core

Hier links seht ihr 4 Spieler, die diese Woche in sehr vielen Cash-Builds vorkommen werden und für mich zum Core gehören. Diese Spieler sind aufgrund ihrer Rollen und zu erwartenden Ownership Teil des Cores.

Für GPPs solltet ihr überlegen, ob ihr alle dieser Spieler spielen wollt, da diese von vielen anderen auch gespielt werden und ihr euch in GPPs von der Masse abheben solltet. Dieses ist aber auch mit der richtigen Lineupconstruction und den hier genannten Spielern möglich, berücksichtigt dies!

 

UPDATE: BIG BEN IST OUT. Dies bringt Najee als weiteres Play hervor und schmeißt Diontae aus dem Core, dafür würde ich Adams mit Aaron Rodgers aufnehmen.

Embed from Getty Images

Stack der Woche

Hier möchte ich euch meinen Lieblingsstack der Woche vorstellen. Ich vermute er wird eher underowned sein, also von weniger Leuten gespielt werden. Daher ist der Stack für mich eher in größeren Teilnehmerfelden und GPPs ein gutes Ziel. Ebenso stacken viele Leute meist nur einfach, also QB + WR oder QB + TE. Bei meinem Lieblingsstack stacke ich gerne doppelt, also QB + WR + WR oder auch QB + WR + TE, selten stacke ich einen RB mit dazu. Zu meinem Lieblingsstack gehört im Sinne des Game-Stackings auch meist ein BringBack dazu!

Hier empfehle ich mal wieder die Vikings. Diese Woche tendiere ich dazu Cook mit Cousins und einem von Thielen, Jefferson oder Conklin zu stacken. Dazu dann einen Bringback von den Chargers, welche auch vielversprechende Optionen mit Allen, Williams und Ekeler haben. Da das Spiel das zweithöchste Total im gesamten Slate hat, ist es eine Überlegung wert, einen zweiten Bringback mit einem der Chargers TE zu bringen. Parham und Cook wären die möglichen Optionen.

Ich wünsche euch allen ein erfolgreiches DFS-Wochenende!
Falls ihr etwas gewinnt mit meinen Picks oder noch Fragen habt meldet euch gerne auf Twitter bei mir!

IMG 20210226 WA0020 150x150 - Week 10 DFS Preview
Tobi

Braunschweig/ Lüneburg | Seattle Seahawks Fan seit der Onside Kick Recovery gegen die Packers 2014 | DFS und Dynasty