Was ist NFL Fantasy Football?

Wolltest du immer schon Besitzer eines eigenen Football-Teams sein? Dann ist NFL Fantasy Football genau das Richtige für dich. Schlüpfe in die Rolle des General Managers und rekrutiere reale Spieler. Schlüpfe in die Rolle des Head Coaches und stelle die Besten auf. Dein von dir zusammengestelltes fiktives Team sammelt Punkte, die sich aus den statistisch messbaren Leistungen dieser Spieler an dem jeweiligen Spieltag ergeben.

Das Scoring – wie werden Punkte erzielt?

Rushing- und Receiving-Yards bringen dir ebenso Punkte (Standard 0.1 Pkt. pro Yard), wie gefangene oder erlaufene Touchdowns (i.d.R. 6 Punkte) und 2-Point-Conversions (2 Punkte). Für Quarterbacks gibt es ebenso Punkte für erzielte Passing-Yards und geworfene TDs. Negative Punkte gibt es für Raumverlust, Fumbles oder Interceptions. Für Kicker und Defenses sind andere Parameter entscheidend für das Scoring.

Bei den meisten Formaten spielst du gegen ein anderes Team aus deiner Liga und räumst den Sieg ab, wenn du mehr Punkte hast als dein Gegner. So einfach ist Fantasy Football. Am besten du spielst mit Freunden, du kannst aber auch in den Sozialen Netzwerken jede Menge Liga-Angebote finden.

Die Formate

Im Fantasy Football gibt es verschiedene Formate, die du spielen kannst. Unterschiede gibt es beispielsweise in der Dauer, in der du ein Team managst. Hier gibt es Formate, in denen du ein Team für einen Spieltag (DFS) zusammenstellst, für eine ganze Saison (Redraft) oder gar für viele Jahre (Dynasty). Weitere Unterscheidungsmerkmale einzelner Ligen gibt es in der Art des Drafts (Standard, Auction), in den Matchups (Best Ball), in den Scorings (Standard, PPR, TE Premium) oder in den Kaderzusammensetzungen (IDP, Superflex). Für diejenigen, denen das nicht genügt gibt es verschiedenste Kombinationen und weitere ausgefallene Formate (Salary Cap Ligen, Vampire-Ligen, etc.).

Genauere Erklärungen zu den Formaten findest du hier.

Die Plattformen

Es gibt auch im Bereich Plattformen die verschiedensten Anbieter. Je nachdem für welches Format du dich entschieden hast, macht es möglicherweise Sinn, die Plattform zu wählen. Nicht alle Anbieter sind für alle Formate geeignet. Auf den meisten Plattformen kannst du dich kostenfrei anmelden und loslegen.

Eine Übersicht findest du hier.

Dein Fantasy Football Team

Draft Day im Fantasy Football ist das Beste. Das Fiebern, dass dein Lieblingsspieler bis zu dir fällt, herrlich. Am Ende des Drafts wird dein Team für dich wahrscheinlich ein sicherer Finalist sein. Der Draft ist der Auswahlprozess bei dem du deinen Anfangskader für dein Team zusammenstellst. Bei den meisten Formaten kannst du dein Team stets verbessern. Hast du Spieler, die nicht performen oder verletzt sind, kannst du neue Spieler in dein Team holen. Du hast die Möglichkeit, Spieler über den Waiver Wire hinzuzufügen oder sie als Free Agents aufzunehmen. Eine weitere Möglichkeit sind Trades, also das Tauschen von Spielern zwischen dir und einem Mitspieler.

Die Saison

Die Fantasy Football Saison verläuft in der Regel nach ähnlichem Muster wie die NFL. Zunächst gibt es in den meisten Formaten eine Regular Season (Vorrunde) und anschließend die Playoffs im K.-o.-System.

Fazit

Bei allen Entscheidungen, die du triffst, solltest du deine Chancen, die Liga zu gewinnen, erhöhen. Denn nichts macht mehr Spaß als Gewinnen! Ist Gewinnen wirklich alles? Ja! Aber nichtsdestotrotz solltest du auch Bock auf deine Spieler haben. Du wirst sehen, es gibt kaum etwas Besseres als Fantasy Football.

Wir vom Fantasy Dominator helfen dir, deine NFL Fantasy Football Liga zu gewinnen!

Weitere spannende Artikel findest du hier.

Embed from Getty Images
stipes3 150x150 - Was ist Fantasy Football?
Stippie

Fürstenberg, BRB | First Touch: Super Bowl XXXI, Broncos vs. Packers in San Diego | 2003 in San Diego gewesen, seitdem verspüre ich starke Zuneigung zu den Chargers | Lieblingsspieler: Slayer | Themen: Dynasty, DFS, Rankings, Projections