Du bist auf der Suche nach Streamern für diese Woche? Dann bist du hier genau richtig! Im Folgenden stelle ich dir meinen Stream der Woche auf den vier Streaming Positionen (Quarterback, Tight End, Defense und Kicker) für diese Woche vor.

Bedingung für die Auswahl der Spieler ist, dass diese sich in weniger als 50% (Stand: Mittwoch 17 Uhr) aller NFL.com Ligen in einem Roster befinden, damit du auch eine realistische Chance hast den Spieler vom Waiver Wire zu bekommen. Da es trotzdem sein kann, dass der Stream der Woche nicht mehr zur Verfügung steht, nenne ich dir eine Alternative pro Position.

Du fragst dich gerade was Streaming bedeutet? Dann schau dir hier nochmal die Einführung zum Thema Streaming an.

 

Quarterback Streamer

Embed from Getty Images

Embed from Getty Images

Stream der Woche – Teddy Bridgewater (4,7 % Rostered)

Teddy hatte ein solides Spiel gegen die Giants. Er beendete die Woche als QB 14. Nun bekommt er es mit den Jacksonville Jaguars zu tun, die fast 300 Passing Yards gegen Tyrod Taylor zugelassen haben.

Die Jaguars sind eines der schlechtesten Teams der Liga und die Broncos sollten dieses Spiel klar gewinnen. Bridgewater wird Jerry Jeudy leider für die nächsten Wochen fehlen. Mit Sutton, Hamler, Patrick und Fant hat er aber trotzdem gute Waffen zur Verfügung.

Bridgewater bringt diese Woche einen guten Floor und eine 4+ TD Upside mit. Teddy Bridgewater ist mein Stream der Woche!

Alternative – Taylor Heinicke (0,6 % Rostered)

Nachdem sich die Enttäuschung über die Fitzpatrick Verletzung etwas gelegt hat, freue ich mich nun auf Taylor Heinicke. Er hatte vergangenes Jahr ein starkes Playoff Spiel und die Buccaneers am Rande der Niederlage. Nun wird er die nächsten Wochen der Starter für das Washington Football Team sein.

Heinicke ist einer der besseren Backups der Liga. Insbesondere kann Heinicke auch auf dem Boden eine Waffe sein. In dem besagten Playoff Spiel lief er sechs Mal für 46 Yards. Auch in Woche 1 lief er drei Mal für 17 Yards.

Die Giants haben keine Top Defense und Bridgewater konnte in Woche 1 ein gutes Spiel abliefern. Ein ähnliches Spiel erwarte ich auch von Heinicke. Mit seinem Rushing Floor und Top Waffen (McLaurin, Thomas, Gibson, Brown) ist Heinicke eine gute Alternative zu Bridgewater!

Tight End Streamer

Embed from Getty Images

Stream der Woche – Cole Kmet (25,2 % Rostered)

Die Bears Offense hat in LA ein trauriges Bild abgegeben. Kein Passing TD und hauptsächlich kurze Pässe. Allerdings gab es einen Lichtblick in diesem Spiel. Wir haben von Kmet das gesehen was wir uns erhofft haben.

Vor der Saison war nicht klar, wie sich die Rollen zwischen Kmet und Graham aufteilen werden. Kmet scheint sich als klare Nummer 1 herauszukristallisieren. Er hatte deutlich mehr Snaps (51 zu 14) und Targets (7 zu 2). Natürlich kann Graham ihm in dem ein oder anderen Spiel einen TD wegnehmen, aber Kmet ist die klare Nummer drei in der Bears Passing Offense.

Diese Woche geht es gegen die Bengals und damit im Vergleich zu den Rams ein deutlich leichteres Matchup. Mit dem Volumen aus Woche 1 kann Kmet einen guten Floor bieten und bringt Upside mit. Cole Kmet ist mein Stream der Woche!

Embed from Getty Images

Alternative – Tyler Conklin (0,6 % Rostered)

Ähnlich wie bei Kmet wollte ich hier zunächst die Usage zwischen Conklin und Herndon abwarten. Conklin wurde ebenfalls in deutlich mehr Snaps eingesetzt (59 zu 12). Da Herndon gerade erst in Minnesota angekommen ist, kann sich dieses Verhältnis noch verschieben. Für diese Woche gehe ich aber erstmal weiterhin davon aus, dass Conklin der klare Starter ist. Mit 4 Targets und 41 Yards konnte Conklin gegen die Bengals auch ohne Touchdown ein solides Spiel abliefern.

Die Vikings lagen in der vergangenen Woche die meiste Zeit des Spiels zurück. Diese Woche werden sie vermutlich ebenfalls viel werfen müssen, um mit den Cardinals Schritt halten zu können. Das Volumen sollte für Conklin also vorhanden sein und er ist eine gute Alternative, falls Kmet vergriffen sein sollte!

Defense Streamer

Embed from Getty Images
Embed from Getty Images

Stream der Woche – Denver Broncos (31,3 % Rostered)

Der Stream der Woche aus Woche 1 ist auch der in Woche 2. Ich habe bereits vergangene Woche gesagt, dass ich dieses Jahr viel von der Broncos Defense halte. Die Leistung gegen die Giants war nicht überragend, aber gut. Sie haben nur 13 Punkte zugelassen.

Nun geht es gegen die Jacksonville Jaguars. Lawrence machte zwar drei Touchdowns gegen die Texans, aber er warf auch drei Interceptions. Ich spiele gerade zu Beginn der Saison gerne Defenses gegen Rookie Quarterbacks, da sie häufiger Turnover produzieren. Letzte Woche haben die Matchups nicht gepasst, aber diese Woche haben wir mit den Broncos eine Top Defense gegen die Jaguars, die keine Chance gegen die Houston Texans hatten.

Die Broncos sind mein Stream der Woche!

Alternative – Cleveland Browns (27,7 % Rostered)

Die Cleveland Browns hatten in der ersten Woche eines der schwersten Matchups. Dementsprechend sind sie aktuell noch in vielen Ligen zu haben. Aus meiner Sicht haben die Browns eine Top-10 Defense, die man auch spielen kann, wenn das Matchup nicht perfekt ist.

Diese Woche passt das Matchup! Die Texans haben zwar gerade 37 Punkte gegen die Jaguars aufgelegt, aber wie viel davon an der Stärke der Texans Offense lag, bleibt abzuwarten. Tyrod Taylor hat in den letzten Jahren selten überzeugt. In seiner Karriere kommt er nur auf 56 TDs in 48 Spielen.

Ich glaube nicht daran, dass die Texans viele Punkte in Cleveland erzielen können. Dazu ist Taylor auch für ein Turnover gut. Die Browns sind eine gute Alternative, falls die Broncos nicht zur Verfügung stehen!

Kicker Streamer

Embed from Getty Images

Stream der Woche – Matt Gay (9,5 % Rostered)

Die Rams Offense hat in der ersten Woche richtig Spaß gemacht und ich möchte einen Teil davon haben! Die Colts haben gegen die Seahawks 28 Punkte zugelassen und den Rams traue ich Ähnliches zu. Dazu hat die Offense der Colts noch nicht wirklich funktioniert. Aus diesem Grund sehe ich die Rams auch als Favorit in diesem Spiel!

Das Spiel wird in einem Dome stattfinden, sodass der Wind keine Rolle spielt und lange Fieldgoals möglich sein werden. Matt Gay ist ein guter Kicker und hat bereits vergangene Woche ein 53-Yard Fieldgoal gemacht. Favorit, Dome und viele Punkte – hier kommt alles zusammen was wir uns für einen Kicker wünschen.

Matt Gay ist mein Stream der Woche!

Embed from Getty Images

Alternative – Matt Prater (7,6 % Rostered)

Die Cardinals Offense hat in Woche 1 gezeigt, wozu sie fähig ist. Nun spielen sie daheim gegen die Minnesota Vikings, die in Woche 1 zwei Fieldgoals und 27 Punkte gegen die Bengals zuließen. Ich erwarte hier ein High Scoring Spiel, mit den Cardinals als Favorit. Dementsprechend sollte es auch für Matt Prater einige Möglichkeiten geben ein Fieldgoal zu schießen.

Dieses Spiel findet ebenfalls in einem Dome statt. Prater ist nicht der genauste Kicker, aber er hat eine Menge Power in seinem Bein und ist immer für ein langes Fieldgoal gut. Matt Prater ist eine gute Alternative, falls Matt Gay nicht mehr da sein sollte.

Marc 150x150 - Streamer der Woche - Woche 2
Marc

Egal ob Redraft oder Dynasty: Fantasy Football Verrückter | Dallas Cowboys Fan | Lieblingsspieler: Dak Prescott und Alvin Kamara