Du bist auf der Suche nach Streamern für diese Woche? Dann bist du hier genau richtig! Im Folgenden stelle ich dir meinen Stream der Woche auf den vier Streaming Positionen (Quarterback, Tight End, Defense und Kicker) für diese Woche vor.

Bedingung für die Auswahl der Spieler ist, dass diese sich in weniger als 50% (Stand: Mittwoch 17 Uhr) aller NFL.com Ligen in einem Roster befinden, damit du auch eine realistische Chance hast den Spieler vom Waiver Wire zu bekommen. Da es trotzdem sein kann, dass der Stream der Woche nicht mehr zur Verfügung steht, nenne ich dir eine Alternative pro Position.

Du fragst dich gerade was Streaming bedeutet? Dann schau dir hier nochmal die Einführung zum Thema Streaming an.

Quarterback Streamer

Embed from Getty Images
Embed from Getty Images

Stream der Woche – Matt Ryan (47,4 % Rostered)

Matt Ryan ist etwas langsam in die Saison gestartet, aber in den letzten Wochen hatte er einige gute Spiele. Obwohl ihm mit Ridley sein bester Receiver fehlt, verteilt er den Ball gut und warf in zwei der drei Spiele ohne Ridley für über 300 Yards. Ryan hat keinen hohen Floor, da er nicht läuft. Im passenden Matchup kann er aber mit vielen Passversuchen ein hohes Ceiling haben.

Diese Woche spielen die Falcons bei den Dallas Cowboys, die gerade eine Klatsche gegen die Broncos einstecken mussten. Ich erwarte also ein Bounce Back Spiel der Cowboys. Die Falcons und Ryan werden viel werfen müssen, um mit der Cowboys Offense mithalten zu können. Die Cowboys Defense ist zwar besser als vergangenes Jahr und für Big Plays gut, aber sie lässt immer noch knapp 300 Pass Yards pro Spiel zu. Ryan wird in diesem Spiel den Ball bewegen können und hat ein 3+ TDs Ceiling. Im vergangenen Jahr endete das Spiel mit einem 40-39 Shootout und auch für dieses Spiel ist ein Total von 54,5 angesetzt. Deshalb ist Matt Ryan mein Stream der Woche!

Alternative – Taylor Heinicke (4,8  % Rostered)

Heinicke hat nach einem guten Start deutlich nachgelassen. Trotzdem hat er gezeigt, dass er ein guter Starter für Fantasy Football sein kann. Da er auch regelmäßig läuft (30 Yards pro Spiel), bringt er im passenden Matchup Upside mit.

Die Buccaneers Defense lässt 270 Passing Yards und zwei Passing TDs pro Spiel zu. Da die Buccaneers Offense konstant punktet, müssen die Gegner viel werfen, um mithalten zu können. Mit einem Total von 50,5 wird auch hier mit vielen Punkten gerechnet. Heinicke ist etwas riskanter, aber hat diese Woche ein hohes Ceiling und ist meiner Meinung nach eine gute Alternative zu Ryan!

Tight End Streamer

Embed from Getty Images

Stream der Woche – Dan Arnold (8,7 % Rostered)

Ich möchte an dieser Stelle die Aufmerksamkeit auf einen Tight End lenken, der aus meiner Sicht noch zu sehr unter dem Radar fliegt. Dan Arnold wurde nach dem Trade zu den Jaguars direkt in die Offense eingebunden. Er sah 6,2 Targets pro Spiel und machte 50 Receiving Yards. Bisher fehlt ihm der Touchdown, aber mit diesem Volumen ist er immer ein interessanter Streaming Tight End!

Diese Woche spielen die Jaguars gegen die Colts. Die Colts sind aktuell die Nummer 28 gegen Tight Ends und damit ein gutes Matchup. Die Jaguars Defense hat beeindruckend gegen die Bills gespielt, aber in den Wochen davor haben sie viel zugelassen. Deshalb traue ich den Colts hier auch einige Punkte zu. Die Jaguars werden also auch werfen müssen. Der Floor für Arnold ist durch die vielen Targets hoch. Dazu rechne ich diese Woche auch mit guten Chancen auf seinen ersten Touchdown. Deshalb ist Dan Arnold mein Stream der Woche!

Embed from Getty Images

Alternativ Woche – Tyler Conklin (23,7 % Rostered)

Ich empfehle Conklin nun die dritte Woche in Folge. Deshalb verweise ich an dieser Stelle zum Thema Conklin auf die Artikel von Woche 8 und Woche 9. Ich werde nun auf das Matchup gegen die Chargers eingehen.

Die Chargers sind die Nummer 27 gegen Tight Ends. Die Chargers konzentrieren sich hauptsächlich darauf Big Plays zu unterbinden und lassen viele Rush Yards und kurze Plays über die Mitte zu. In diesem Spiel ist mit einem Shootout zu rechnen (Total: 52,5). Die Chargers Offense funktioniert gut und die Vikings schaffen es immer Spiele eng zu halten. Aus diesem Grund ist das Matchup für Conklin optimal, um den zweiten Touchdown dieser Saison zu fangen. Aufgrund des hohen Totals erwarte ich viele Passversuche für die Vikings und damit einen hohen Floor für Conklin. Conklin ist eine gute Alternative, wenn Arnold nicht mehr verfügbar ist!

Defense Streamer

Embed from Getty Images
Embed from Getty Images

Stream der Woche – Tennessee Titans (26,5 % Rostered)

Die Titans Defense hat einen absoluten Lauf. In den letzten fünf Wochen haben die Titans vier Mal zweistellig gepunktet und einen Schnitt von 12,2 Punkten. In dieser Zeit haben die Titans mit den Rams, Chiefs, Bills und Colts auch gegen gute Offenses gespielt. Die Titans Defense kann man in guten Matchups auf jeden Fall aufstellen!
Diese Woche geht es gegen die Saints, die auf dem Papier ein schlechtes Matchup sind (Nummer 3 gegen Defenses). Allerdings haben die Saints Jameis Winston verloren und spielen nun mit Trevor Siemian. In der vergangenen Woche hatten die Saints bereits gegen eine schwache Falcons Defense Probleme. In der ersten Halbzeit machten die Saints keine Punkte. In der zweiten Halbzeit konnte Siemian ein Comeback starten, doch diese Woche wird es gegen eine starke Titans Defense deutlich schwieriger! Deshalb sind die Titans mein Stream der Woche!

Alternative – Cleveland Browns (25,9 % Rostered)

Die Browns Defense hat diese Saison die meiste Zeit enttäuscht. Ausgerechnet vergangene Woche gegen die gute Bengals Offense hatten sie ein Breakout Spiel. Bisher haben den Browns vor allem Turnover gefehlt (nur 5 Turnover in den ersten acht Wochen). Allerdings gab es in dieser Saison gab nur in einem Spiel weniger als zwei Sacks. Druck können die Browns also ausüben! Dazu haben die Brown in den vergangenen drei Spielen 14, 15 und 16 Punkte zugelassen. Die Browns Defense kommt also so langsam in Form.

Diese Woche spielen die Browns in Boston bei den New England Patriots. Die Patriots Offense kann man als solide beschreiben. Mac Jones tut das was nötig ist und profitiert von einer starken Defense und einem erfolgreichen Laufspiel. Trotzdem haben die Patriots im Schnitt 1,5 Turnover pro Spiel! Jones ist immer noch ein Rookie Quarterback und warf sieben Interceptions in neun Spielen. Zusätzlich steht aktuell noch ein Fragezeichen hinter Damien Harris und Rhamondre Stevenson (beide Gehirnerschütterung). Sollten die beiden ausfallen, dann könnte sich der Druck auf Jones erhöhen und die Gefahr für Turnover steigt. Deshalb sind die Browns eine gute Alternative zu den Titans!

Kicker Streamer

Embed from Getty Images

Stream der Woche – Chris Boswell (22,1 % Rostered)

Die Lions haben nach einem guten Start in die Saison deutlich nachgelassen. In den vergangen drei Spielen haben die Lions im Schnitt über 35 Punkte zugelassen. Die Offense konnte nur 12 Punkte pro Spiel erzielen. Die Lions sind die Nummer 32 gegen gegnerische Kicker.

Die Steelers werden daheim, mit einer guten Defense und einer soliden Offense, klar gewinnen. Als klarer Favorit wird Boswell einige Gelegenheiten für Fieldgoals bekommen. Boswell hat im Schnitt zwei Fieldgoalversuche pro Spiel und hat bisher nur ein Fieldgoal verschossen. Insgesamt hat er bereits fünf Fieldgoals mit über 50 Yards verwandelt. Boswell ist ein guter Kicker in einem perfekten Matchup. Deshalb ist Boswell mein Stream der Woche!

Embed from Getty Images

Alternative – Brandon McManus (26,4 % Rostered)

Die Broncos haben einen beeindruckenden Sieg gegen die Cowboys hingelegt. Die Defense war sehr stark und die Offense hat auch funktioniert. Mit der Rückkehr von Jeudy hat Bridgewater drei gute Receiver zur Verfügung und kann nach seinem kleinen Durchhänger wieder konstanter die Offense bewegen. Allerdings bleibt es dabei, dass Bridgewater die Effizienz in der Redzone fehlt und McManus immer wieder die Gelegenheit bekommt, Fieldgoals zu schießen. Vergangene Woche hatte er vier Fieldgoalversuche.

Ich halte immer noch nicht viel von der Eagles Offense und befürchte, dass die Broncos Defense Hurts konstant unter Druck setzen wird. Mit Druck hat Hurts noch große Probleme. Deshalb sind die Broncos in diesem Spiel für mich Favorit. McManus wird wieder einige Fieldgoalversuche bekommen und ist deshalb eine gute Alternative, falls Boswell bereits vergriffen ist!

Marc 150x150 - Streamer der Woche - Woche 10
Marc

Egal ob Redraft oder Dynasty: Fantasy Football Verrückter | Dallas Cowboys Fan | Lieblingsspieler: Dak Prescott und Alvin Kamara