Hatten wir im letzten Jahr noch eine RB-Klasse, die auch in der Tiefe ihren Hype verdient hatte, ist die Depth in diesem Jahr recht dünn. Nichtsdestotrotz stellen wir für euch natürlich gerne die Top 5 Talente der 2021 Runningback-Klasse aus Fantasy Football Sicht vor:

 

Najee Harris, Alabama Crimson Tide

2021 04 06 14 41 23 Najee Harris Player Profile Advanced Football Stats Metrics Analytics - Rookie RB 2021 - Die Top 5 vor dem Draft

Source: www.playerprofiler.com

Najee Harris ist der nächste RB aus Alabama, der seinen Weg in die NFL findet und auch hier eher in Round 1, als in Round 2 des NFL Drafts vom Board gehen wird. Das vollkommen zu Recht.
Er konnte sich zwar als Freshman- bzw. Sophomore noch nicht gegen seine Konkurrenz (Josh Jacobs, Damien Harris) durchsetzen und kam in den beiden ersten Jahren seiner College Karriere lediglich auf 178 Runs für 1.153 yds (respektable 6,5 Yards pro Attempt). Sein Durchschnitt pro Lauf fiel von da zwar ab, doch er hatte sich im Backfield durchgesetzt und wurde immer mehr zum Workhorse der Crimson Tide.
Seine Junior Saison beendete er mit starken Werten im Laufspiel (209 Versuche /1.224 Yards /13 TD), aber dass er auch eine Waffe im Passing-Game sein kann, wurde mehr als deutlich (27 Catches /304 Yards /7 TD).
Die vergangene Senior Season zementierte ihn dann als DEN RB dieser Draftsaison. Die Zahlen lügen einfach nicht: 251 Läufe, 1.466 Yards, 26 TD. Damit nicht genug: 43 gefangene Bälle, 425 Yards für 4 TD.

Overall

Najee Harris ist der Nummer 1 Running Back 2o21. 105kg auf 1,85m verteilte nackte Naturgewalt. Doch er ist weit mehr als nur ein Power Back. Natürlich kann man die offensichtlichen Derrick Henry Vergleiche ziehen, aber Najee begeistert mit mehr als seiner unfassbaren Athletik.
Diese Wasserbüffel springt über Gegenspieler und tanzt sich durch die gegnerischen Reihen. Exzellente Vision und auch das Passcatching bringt er mit. Kaum eine ersichtliche Schwäche, bisher ohne Verletzungspech. Seid ihr früh in der ersten Runde eines Rookiedrafts an der Reihe und ein Najee Harris starrt euch ins Gesicht, lasst ihn nicht über euch springen sondern greift beherzt zu. Es lohnt sich!

 

Travis Etienne, Clemson Tigers

2021 04 06 14 43 24 Travis Etienne Advanced Stats and Metrics Player Profile - Rookie RB 2021 - Die Top 5 vor dem Draft

Source: www.playerprofiler.com

Travis Etienne ist ein weiterer bockstarker Runningback der Draftklasse 2021. Bereits in seiner Freshmen Saison kam er auf einen Schnitt von 7,2 Yards pro Versuch (107/766/13).
Doch gerade in seinen Sophomore (204/1.658/24) und Junior (207/1.614/19) Spielzeiten konnte er zeigen, was für ein Bellcow-RB er sein kann. In der vergangenen Saison nahm der Durchschnitt pro Lauf dann stark ab, er schafft es aber immer noch auf 5,4 yds/att.
Beeindruckend bei Etienne ist seine beständig zunehmende Einbindung ins Passspiel. Im Senior Jahr kam er auf beachtliche 48 gefangene Bälle für 588 Yards. Er hat somit seine Rolle als 3-Down-Back unter Beweis gestellt.
Weiterhin ist es durchaus eindrucksvoll, dass seine schwächste TD-Ausbeute im College bei immerhin noch 13 Besuche in der Endzone ausfällt – und das in seinem Freshman Jahr. Starke 70 TDs in 4 Jahren beweisen seinen Instinkt zu scoren.

Overall

Travis Etienne wird voraussichtlich zu den zwei RBs zählen, die im NFL Draft 2021 das Board zu verlassen. In meinen Augen ist es dabei wichtig, in welchem System er landen wird. Landet er bei einem Team, was ein Zone-Blocking Scheme im Laufspiel verwendet (Optimal: New York Jets, San Francisco 49ers), besitzt er direkt immensen Wert. Sollte er allerdings in einem Team landen, was ein klassisches Man-to-Man spielt, wird er es schwerer haben. Denn auch an seiner Schwäche im Passblocking wird Etienne arbeiten müssen.
Nichtsdestotrotz ist gerade sein Speed (spielt schneller als seine gemessenen 4.50 über 40 Yards) und die Fähigkeit, bei 3 Downs auf dem Feld bleiben zu können, Grund genug ihn auch im Fantasy Football hoch zu draften.
Obwohl ich ihn nicht so stark sehe wie Najee Harris, sollte ein 1st-Round Pick formatunabhängig das Mittel der Wahl sein, um sich diesen starken RB zu sichern.

 

Javonte Williams, North Carolina Tar Heels

2021 04 08 12 42 15 Javonte Williams Stats Fantasy Ranking PlayerProfiler - Rookie RB 2021 - Die Top 5 vor dem Draft

Source: www.playerprofiler.com

Javonte Williams ist ein Riser in der RB-Klasse 2021 und hat sich durch seine Leistungssteigerung in jedem Collegejahr in die Konversation der drei besten Runningbacks gebracht.
In seinem Freshmen Jahr stand Williams nicht häufig auf dem Feld (43/224/5). Schlüssel zu seinem Erfolg war in den beiden darauffolgenden Jahren, das geteilte Backfield der Tar Heels. Nachdem sich Williams mit seinem Teamkollegen Michael Carter (s.u.) die Snaps teilen durfte, begann seine Leistungssteigerung. Seinem Breakout im Sophomorejahr (166/933/5) folgte zuletzt das beeindruckende Juniorjahr (157/1140/19). Auch im Passinggame wird Javonte eingesetzt, er kam letztes Jahr auf über 300 Yards und 3 TDs durch die Luft. Sein Contested Catch an der Seitenlinie gegen FSU ist mir dabei besonders in Erinnerung.

Overall

Ist man auf der Suche nach einem „Bruiser“, der keinen Kontakt scheut, und mit der wohl besten Contact-Balance der Klasse den körperbetonten Spielstil pflegt, dann ist man bei Javonte Williams genau richtig.
Williams überzeugt durch seine Vielseitigkeit: explosiver Antritt, starke Vision, störrische Geduld hinter der Linie und extrem gute Entscheidungen auf dem Platz machen ihn zu meinen persönlichen RB 2 in diesem Jahr.
Mit seinen 4.62 auf den 40 Yards, stellt er natürlich keinen Speedster dar, der Verteidiger mit langen Läufen reihenweise abschüttelt. Doch durch seinen Spielstil wird er für regelmäßige Läufe von 10 Yards gut sein, eine Qualität die NFL Teams schätzen werden und ihn auch für 3-Downs auf dem Platz lassen werden.
Auch dieser RB sollte in jedem Fantasydraft formatsunabhängig ein 1st Round Pick wert sein.

 

Kenneth Gainwell, Memphis Tigers

2021 04 06 14 45 07 Kenny Gainwell Stats Fantasy Ranking PlayerProfiler - Rookie RB 2021 - Die Top 5 vor dem Draft

Source: www.playerprofiler.com

Hat das letzte Jahr ausgesetzt. Corona nahm ihm mehrere Familienmitglieder. Er entschied sich auch deshalb nicht zu spielen.
Aber: Kenny Gainwell hatte davor eine extrem starke Sophomore-Saison. Während sein Freshmenjahr hinter Tony Pollard und Darrell Henderson bis auf einen 72 Yard TD Lauf recht unspektakulär verlief, lieferte er ein Jahr später ab, und zwar so richtig.
231 Läufe für 1.459 Yards und 13 TD ließen in 2019 viele Beobachter aufhorchen. Noch beeindruckender sind aber seine 51 gefangenen Bälle für 610 Yards und 3 TD.
Die Pandemie aber verhinderte, dass er sich im letzten Jahr noch weiter die Draft-Ränge hochspielen konnte.

Overall

Antonio Gibson – kennt den wer? Dieser Antonio Gibson war bei den Memphis Tigers nur Bankwärmer, weil ein gewisser Kenny Gainwell einfach besser war. Diese Tatsache wird leider wegen des ausgesetzten Jahres immer wieder vergessen.
Memphis produziert die letzten Jahre wirklich erstaunliche RB-Prospects. Gainwell ist der Neueste, der seine Duftmarken in der NFL setzen wird.
Als der vermutlich beste Pass-Catcher der Klasse dürfte James White ein vergleichbarer Spieler in der NFL sein. Dieser Vergleich reißt einen jetzt erstmal nicht vom Hocker – zugegeben – aber gerade in (Half-)PPR Ligen ist auch dieser Spielertyp sehr wertvoll. Gainwell besticht durch gute Balance, Explosivität und ist wahnsinnig geschmeidig unterwegs.
Aufgrund seiner Statur ist er kein 3-Down Back im eigentlichen Sinne, kann aber in einem Committee durchaus wertvoll sein. Landet er bei einem kreativen Team, was bereit ist, Kenny G nach seinen Stärken zu nutzen, ist Alvin Kamara das Ceiling und Kenny Gainwell schießt mein Draft Board hoch. Momentan drafte ich ihn in der zweiten Runde und fühle mich gut dabei!

 

Michael Carter, North Carolina Tar Heels

2021 04 06 14 46 37 Michael Carter Stats Fantasy Ranking PlayerProfiler - Rookie RB 2021 - Die Top 5 vor dem Draft

Source: www.playerprofiler.com

In den letzten beiden Jahren war Michael Carter produktiver als sein RB-Partner bei den Tar Heels Javonte Williams.
Während man seine Freshmen und Sophomore Jahre am College, auch wegen eines runningbackunfreundlichen Systems in North Carolina, schlichtweg unter den Teppich kehren kann, wusste er in den letzten beiden Spielzeiten zu überzeugen. Sein Juniorjahr (177/1.003/3) konnte er in der Spielzeit 2020 noch einmal toppen (156/1.245/9) und steht somit auch gut für den Draft 2021 dar. In seinen letzten drei Jahren am College fing er nie weniger als 21 Bälle und ist somit auch eine legitime Option in Passing Downs.

Overall

Carter weiß mit gutem Passcatching, einer guten Übersicht und einem schnellen Antritt auf den ersten Metern zu überzeugen.
Wie kann er produktiver als sein Teamkollege sein, aber schlechter in den Rankings dastehen? Es gibt bei Michael Carter einfach mehr rote Lampen, die ihn bei uns nur zu unserem RB 5 im Consensus RB-Rookie-Ranking machen.
Obwohl er beim Pro Day mit einer 40-er Zeit von 4.59 schneller testete als Williams, wirkt er auf dem Platz doch langsamer. Außerdem ist er mit 1,78m und 91kg nicht der RB, der an Goal-Lines eingesetzt werden wird, ein ganz klares Defizit im Fantasy Football.
Das athletische Profil von Carter liest sich ähnlich zu Devonta Freemans seiner Zeit (1,78m groß, 94kg schwer, 4.58sec auf 40 Yards). Dieser hatte immerhin 2-3 gute Jahre aus Fantasy Football Sicht, einmal beendete er die Saison gar als der RB1 Overall. Dies kann auch Michael Carters Ceiling sein, ich glaube aber, dass er erst noch 1-2 Jahre brauchen wird, um sich in einem RB-Committee beweisen zu können.

 

Fazit

Die RB-Klasse 2021 kann der aus dem Jahr 2020 leider nicht annähernd das Wasser reichen.
Mit Harris gibt es einen Spieler, der wohl eine Klasse für sich ist, ein Runningback ohne sichtbare Schwächen. Danach klafft meiner Meinung nach aber erst einmal eine Lücke. Mit Etienne und Williams folgen zwei Spieler, bei denen Etienne ganz klar das höhere Upside darstellt, Williams jedoch scheme-unabhängiger und situationsunabhängiger sein dürfte.
Gainwell ist ein interessanter Spieler, der für mächtig Furore in der Liga sorgen kann. Carter ist ein grundsolider RB auf NFL Niveau, reißt aber auf keinen Fall die Wurst vom Teller.

Dieser RB-Klasse fehlt nach den Top 3 leider die weitere Depth, um es mit den Akers, Swifts und Taylors des letzten Jahres aufnehmen zu können. Nach den vorgestellten Top 5 ist der Lücke leider noch größer.
Solltet ihr in Drafts keinen der drei obersten RBs unseres Rankings ergattern können (vielleicht noch Gainwell), so scheut euch auf keinen Fall in dieser spannenden WR-Klasse zuzuschlagen. Habt ihr aber Harris, Etienne oder Williams bekommen können, freut euch auf die nächsten Jahre mit guter bis sehr guter RB-Produktion.

Fabse min 2 150x150 - Rookie RB 2021 - Die Top 5 vor dem Draft
Fabse

Den Superbowl 45 verloren, dort aber mein Herz gewonnen: die Pittsburgh Steelers. | Dynasty-Superflex or else! |
Lieblingsspieler: Troy Polamalu, T.J. Watt |
AJ Brown – Fanatiker