​Mir macht es Spaß auf die vergangene Saison zu schauen und daraus Lehren für die Zukunft zu ziehen. Es gibt einige Muster, die sich im Fantasy Football wiederholen. Deshalb finde ich, dass es sich durchaus lohnt die Breakouts, Busts und Sleeper von 2020 anzuschauen und zu fragen: „Wer wird er nächste?“ in diesem Jahr.

Heute möchte ich die Quarterbacks genauer unter die Lupe nehmen. Der Artikel ist für Redraft Ligen mit einem Quarterback geschrieben. Los geht’s!

Wer ist der nächste Josh Allen?

 

Josh Allen wurde letzte Saison in der achten Runde gedrafted und beendete die Saison als der QB 1. Auch wenn einige mit einer guten Saison von Allen gerechnet haben, war der große Sprung von Allen nach ganz vorne überraschend. Gibt es in diesem Jahr auch Kandidaten, die später gedrafted werden und das Potential für ganz vorne haben?

Ich möchte hier zwei Namen nennen. Ich habe auch noch einen dritten Namen im Kopf, aber den nenne ich euch etwas weiter unten.

Embed from Getty Images
Embed from Getty Images

Zunächst zu einem Quarterback, der aufgrund seiner Rushing Produktion definitiv Upside hat, um als Quarterback 1 die Saison zu beenden: Jalen Hurts.

In seinen vier Spielen als Starter lief er für 272 Yards. Das sind 68 Yards pro Spiel. Es ist ein kleines sample size, aber rechnet man diese 68 Yards auf 17 Spiele hoch, dann liegen wir bei 1.156 Rushing Yards. Auch wenn wir nicht mit Sicherheit behaupten können, dass Hurts diese Zahlen über die ganze Saison auflegen kann, sind über 1000 Rushing Yards für Hurts im Bereich des Möglichen. Sollte er dieses Jahr im Passing Game einen Schritt nach vorne machen, dann hat Hurts ein ähnliches Potential wie Lamar Jackson in der Saison 2019. Aktuell hat Hurts ein ADP gegen Ende der achten Runde und liegt damit genau in der Gegend in der Allen letztes Jahr vom Board ging.

Hurts ist aus meiner Sicht ein perfektes Target für die Late-Round QB Strategie und bringt eine Menge Upside mit. Sollte Hurts nicht den erhofften Sprung machen, dann sind die Kosten nicht so hoch gewesen, dass es deinem Team langfristig weh tut. In diesem Fall kannst du auf Streaming Quarterbacks umstellen.

Embed from Getty Images

Tannehill ist ein anderer Typ von Quarterback. Tannehill hat bei den Titans endlich sein Potential abgerufen und gezeigt, dass er ein effizienter Passer sein kann. Die Titans waren in den letzten Jahren ein Run First Team und Tannehill hatte in 2020 nur 481 Passversuche. Die Defense der Titans ist bereits letztes Jahr schlechter geworden und wird auch dieses Jahr im unteren Bereich der Liga sein. Natürlich werden die Titans auch weiterhin viel mit Henry laufen, aber durch den Julio Jones Trade und die schwache Defense sehe ich für diese Saison einen Anstieg der Passversuche. Ich halte 550 Passversuche für realistisch.

Tannehill ist zusätzlich kein reiner Pocket Passer, sondern bringt noch einen Rushing Floor mit und hat auch immer wieder die Möglichkeit, den Ball selbst in die Endzone laufen (2020: 7 Rushing TDs).

Für Tannehill sehe ich zwar nicht den Sprung zu dem QB 1, aber mit einem Anstieg der Passversuche und dem Upgrade von Corey Davis zu Julio Jones, hat Tannehill Top 5 QB Potential. Er geht erst in Runde 9 vom Board und ist damit ebenfalls ein interessanter Late-Round QB.

Embed from Getty Images

Wer ist der nächste Justin Herbert?

 

Herbert kam im letzten Jahr aus dem Nichts. Er wurde nicht gedrafted, denn die Chargers hatten nicht vor ihn früh starten zu lassen. Doch dann punktierte der Mannschaftsarzt Tyrod Taylors Lunge und alles kam anders. Justin Herbert spielte beeindruckend und brach die Rookie Rekorde für Completions und Passing TDs. Für Fantasy war er ein bockstarker Starter und beendete die Saison als QB 9.

Im NFL Draft dieses Jahres gab es fünf Quarterbacks, die in der ersten Runde gedrafted wurden. Wer hat das Potential der nächste Justin Herbert zu sein?

Embed from Getty Images
Embed from Getty Images

Für mich ist die Antwort Trey Lance! Lance ist ähnlich wie Hurts ein sehr guter Rusher. In der 2019 College Saison lief er für 1.100 Rushing Yards. Zusätzlich hat er einen starken Arm. 2019 warf er 28 TDs und keine Interception! Mit Shanahan hat Lance einen guten Coach, der es versteht, seine Spieler in aussichtsreiche Positionen zu bringen. Normalerweise landen die Top Rookie QBs in schwachen Teams, da diese die frühen Picks haben. Bei Lance ist das nicht der Fall. Die 49ers haben drei First Round Picks bezahlt, um an den Nummer 3 Spot zu kommen. Die Oline ist gut (PFF 2021 Rank: 9) und er hat mit Kittle, Samuel und Aiyuk drei Top Waffen.

Wie bereits bei Hurts beschrieben, ist Rushing Upside das wichtigste für einen Fantasy Quarterback. Diese ist bei Lance auf jeden Fall gegeben. Mit Hilfe seiner Waffen, die alle sehr gut Yards After Catch kreieren können, sollte Lance auch in der Lage sein solide Passing Statistiken aufzulegen. Wäre Lance bereits in Woche 1 als Starter gesetzt, dann würde er für mich bereits in die „Wer wird der nächste Josh Allen?“ Kategorie gehören. Er hat aus meiner Sicht die Fähigkeiten, die Saison als der QB 1 zu beenden und wäre ein sicherer Top 10 QB, wenn er alle 17 Spiele macht. Das ist am Ende der Knackpunkt bei Lance: Wann wird er starten? Aktuell ist das schwer vorherzusagen, doch wir haben bei Herbert gesehen wie schnell es gehen kann und ich werde auf jeden Fall versuchen, ihn mir als zweiten Quarterback zu sichern. Lance hat aktuell ein ADP von Runde 12. Solltest du also zum Beispiel mit Tannehill als deinem QB 1 gehen, dann könntest du drei Runden später nochmal einen Shot auf Lance nehmen. Alternativ kann man Lance auch als QB 1 nehmen und die Zeit bis er startet mit Streamern überbrücken.

Wer ist der nächste Lamar Jackson?

 

Es klingt erstmal verwunderlich, wenn man den QB 10 des Vorjahres als Bust bezeichnet. Die Verwunderung wird noch größer, wenn man bedenkt, dass Lamar in den Fantasy Playoffs ablieferte. Allerdings haben es viele Owner, die Lamar letztes Jahr in Runde 2 gedrafted haben, nicht bis zu den Playoffs geschafft. Wir dürfen nicht nur auf die Statistiken am Ende des Jahres schauen, sondern müssen bei der Beurteilung auch die Kosten miteinbeziehen. Um Lamar zu draften hat man auf einen Top RB oder WR verzichtet und er konnte nicht DEN Unterschied auf der Quarterback Position machen. Deshalb würde ich Lamar als 2020 Bust bezeichnen. Wer könnte das dieses Jahr sein?

Embed from Getty Images

Meine Antwort lautet hier: Josh Allen. Ich möchte zu Beginn sagen, dass ich Josh Allen mag und ich ihn auch gerne in meinem Fantasy Team hätte. Mir geht es an der Stelle nur um den Preis, den man für den Bills QB zahlen muss. Entscheidend ist, ob Allen bei diesem Preis einen Mehrwert für dein Team kreieren kann.

Allen geht aktuell als QB 2 in Runde 3 vom Board. Murray und Jackson gehen eine Runde später und haben genauso die Möglichkeit die Saison als der QB 1 zu beenden. Warum also bereits in Runde 3 Allen nehmen und auf einen Nummer 1 Receiver verzichten?

Bis jetzt haben wir nur darüber gesprochen, dass selbst wenn Allen ähnlich wie letztes Jahr spielt aufgrund seines Preises keinen Mehrwert für dein Team bringt. Nun möchte ich noch darauf eingehen, dass es auch die Möglichkeit gibt, dass Allen eine schwächere Saison haben wird. Allen hatte im letzten Jahr eine außerordentliche Effizienz. Er hatte eine Completion Percentage von 69,2 % (Top 24 QBs 2020: 66,1 %) und eine Touchdown Rate von 6,5 % (Top 24 QBs 2020: 5,4 %). Außerdem haben die Bills im letzten Jahr viel geworfen. Seine Passversuche stiegen von 461 auf 572. Die Bills scheinen gerne zu werfen, weshalb ich nicht damit rechne, dass diese Zahl drastisch einbricht. Trotzdem waren die beiden RBs Moss und Singletary im letzten Jahr immer wieder verletzt. Sollten die beiden dieses Jahr fit sein, dann werden sie zusammen mehr als 268 Carries haben.

Gehen die Passversuche etwas runter und normalisiert sich gleichzeitig die Effizienz von Allen wieder etwas, dann kann es durchaus passieren, dass Allen aus der Top 5 fällt. In den letzten fünf Jahren landete der QB 1 der Vorsaison nie auf einem besseren Platz als QB 7. Die Wahrscheinlichkeit für eine enttäuschende Saison ist also durchaus gegeben und ich werde Allen dieses Jahr nicht zu diesem Preis draften.

Embed from Getty Images
Marc 150x150 - Quaterback Edition: Wer ist der nächste...?
Marc

Egal ob Redraft oder Dynasty: Fantasy Football Verrückter | Dallas Cowboys Fan | Lieblingsspieler: Dak Prescott und Alvin Kamara